Workshops

Die Workshops bei HEIMSPIEL 2011 finden als Auftakt zum Gesamtprogramm vom 29. bis 31. März 2011 in Köln statt und richten sich an Theaterprofis, die Erfahrungen in prozessorientierten Theaterproduktionen oder mit HEIMSPIEL-Projekten gesammelt haben oder sammeln möchten.

Unter der Leitung der Architekten und VJs  Maurício Brandão & Rodrigo Araújo / BijaRi (São Paulo), des Tänzers und Choreografen Quan Bui Ngoc / les ballets C de la B (Gent), des Theaterautors und Mitinitiators der Münchner Projekte „Bunnyhill“, „Illegal“ und „Doing Identity“ Björn Bicker (München), des Künstlers Daniel Wetzel / Rimini Protokoll (Berlin), des Regisseurs Pol Heyvaert (Gent) oder der Installationskünstler Signa & Arthur Köstler / SIGNA (Kopenhagen) werden die Teilnehmer gemeinsam Projektideen prüfen, verwerfen oder neu entwickeln. Mit Ausstellungsbesuchen, Diskussionen und Werkstattgesprächen werden darüber hinaus der Ausbau von Kontakten und der theoretische Austausch gefördert.

Die Teilnehmer können am 30. März die Vernissage des Archivs zum Fonds HEIMSPIEL besuchen und am 31. März als Zuschauer oder Akteure an der öffentlichen Veranstaltung „Fast Forward“ teilnehmen. Hier werden im Pecha Kucha-Format bevorstehende Premieren, Projektideen und Favoriten aus den Bereichen Theater, Urbanismus und Kunst präsentiert.

Workshopzeiten:

29. März 2011: 15.00 – 18.00 Uhr
30. März 2011: 10.00 – 18.00 Uhr
31. März 2011: 10.00 – 14.00 Uhr

Die genauen Orte in Köln werden bei Bestätigung der Teilnahme bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen:

Bewerber sollten aus den Disziplinen Theater, Tanz, Performance, Architektur, Medienkunst, Musik, Dramaturgie oder Theaterpädagogik kommen und über ausreichende Deutsch- oder Englischkenntnisse verfügen.

Die Teilnahmegebühr für jeden Workshop beträgt 50 Euro (Einheitspreis).
Infos zu den Zahlungsmodalitäten erhalten Sie ab Februar nach Bestätigung der Teilnahme.

Bewerbungsschluss war der 31. Januar 2011.